Lenkungsfilter

24 Jun 10:42 am

Ein Lenkungsfilter wird bei hydraulischen Servolenkungen verwendet. Das Servo-Öl fließt durch den Filter, um Fremdkörper auszusondern. Auch in einem geschlossenen System können Fremdkörper in das Öl gelangen, z.B. Metallsplitter oder kleine Bestandteile einer Dichtung. Der Lenkungsfilter befindet sich bei vielen Fahrzeugen im unteren Bereich des Vorratsgefäßes des Servo-Öls. Wenn die Servolenkung Probleme schwergängig ist, kann dies auch an altem Öl liegen. Bei Schwierigkeiten mit der Lenkung sollte zeitnah eine Werkstatt aufgesucht werden.

Nicht bei jeder Servolenkung ist ein Lenkungsfilter vorhanden. Teilweise werden Filter zum Nachrüsten angeboten. Wenn es häufig Probleme mit dem Servo-Öl gibt, kann eine solche Nachrüstung vielleicht helfen. Ein funktionierendes System sollte aber nicht unbedingt mit einem zusätzlichen Filter ausgerüstet werden. Der Filter wird normalerweise ausgetauscht, wenn das Servo-Öl gewechselt wird. Ansonsten ist der Filter, wenn er im Vorratsgefäß ist, überhaupt nicht zugänglich. Da die Servolenkung zu den sicherheitsrelevanten Systemen in einem Kraftfahrzeug zählt, sollte der Ölwechsel von einer Fachwerkstatt erledigt werden. Das hat auch den Vorteil, dass die Entsorgung des Altöls nicht privat organisiert werden muss.

Damit der Lenkungsfilter sich nicht sofort wieder zusetzt, sollte die Servolenkung gespült werden, bevor das neue Öl eingefüllt wird. Dies kann z.B. mit neuem Öl oder Benzin erledigt werden. Das alte Öl muss möglichst komplett aus dem System entfernt werden. Auf diesem Wege werden auch eventuell noch vorhanden Fremdkörper ausgespült. Suchen Sie auch noch eine Spurstange, ein Steuergerät, einen Wärmetauscher, eine Waschwasserpumpe, ein Zahnrad, eine Zentralverriegelung, einen Zündläufer, ein Zündmodul oder ein anderes Autoteil? Bei uns bekommen Sie hochwertige Ersatzteile zu fairen Preisen. Ein Vergleich mit Ihren Werkstattpreisen macht sich bezahlt.

Der Luftfilterwechsel: Machen Sie Ihrem Auto Luft!

12 Okt 7:55 pm

Nicht nur die Luft in den Reifen ist für Ihr Auto von großer Bedeutung, sondern auch die Luft, die der Motor ansaugt. Ohne sie geht gar nichts. Der Benzin- oder Dieselkraftstoff benötigt noch einmal etwa die siebenfache Menge an Luft (Sauerstoff), um überhaupt verbrennen zu können. Je kühler die Luft, umso mehr Sauerstoff enthält sie. Das ist auch der Grund, warum bei Turbomotoren die Temperatur der eingepressten Luft mittels Ladeluftkühler heruntergekühlt wird.
Im Gegensatz zu Kraftstoff gibt es die Luft für Ihr Auto gratis. Trotzdem kann sie Geld kosten, nämlich dann, wenn der Luftfilter schon längst hätte erneuert werden müssen. Nicht nur Menschen atmen gern saubere Luft, auch Verbrennungsmotoren sind darauf angewiesen, gefilterte Luft zu “atmen”. Die Zeiten, in denen die vollkommen offenen Vergaseranlagen von Motorrädern ganze Insektenfamilien ansaugten, sind vorbei. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Der Luftfilterwechsel: Machen Sie Ihrem Auto Luft!
  • |
  • Kommentieren