Acht Antifrost-Scheibenreiniger im Test Klare Sicht im Winter

25 Sep 12:16 pm

Besonders in der kalten Jahreszeit ist das zuverlässige Reinigen der Windschutz- und Heckscheibe von Straßenschmutz, Regenwasser, Schnee und Schneematsch unerlässlich für das verkehrssicheres Fahren eines Fahrzeugs. Um sicher im Verkehr unterwegs zu sein, müssen Sie dem Wischwasser der Scheibenwaschanlage geeignete Reinigungszusätze beimischen, um mit den unterschiedlichen Verschmutzungen auch bei widrigen Wetter- und Umweltbedingungen gut fertig zu werden. Immerhin schreibt sogar der Gesetzgeber im Paragraphen 2 der Straßenverkehrsordnung ausdrücklich die Verwendung geeigneter Frostschutzmittel vor. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Acht Antifrost-Scheibenreiniger im Test Klare Sicht im Winter
  • |
  • Kommentieren

Wie lasse ich einen Schaden am Auspuff beheben?

18 Feb 1:53 pm

Jeder Autofahrer weiß, dass der eigene Wagen aus vielen Einzelteilen besteht. Diese Teile haben die Angewohnheit, sich über die Zeit abzunutzen. Es kann dann passieren, dass ein bestimmtes Teil den Geist aufgibt. Es stellt sich dann schnell die Frage, was man tun soll, wenn ein bestimmtes Autoteil nicht mehr funktioniert. Dieses Problem zeigt sich auch bei Auspuffanlagen.

Wird man mit einem defekten Auspuff konfrontiert, so sollte man einen guten Auspuffratgeber konsultieren. Dies kann eine erste Recherche im Internet auf bestimmten spezialisierten Autowebseiten sein. Am besten ist es aber, wenn man den Schaden am Auspuff in der Werkstatt behandeln lässt.

mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Wie lasse ich einen Schaden am Auspuff beheben?
  • |
  • Kommentieren

Reparatur am Kfz in Eigenleistung

18 Dez 10:00 am

Eine Werkstatt kostet Geld, dass nicht jeder hat oder nicht jeder ausgeben möchte. Reparaturen in Eigenleistung am eigenen Fahrzeug durchführen sollte aber nur der, der auch wirklich Ahnung davon hat und weiß, was er tut. Denn sicherlich gibt es Teile, die nicht wesentlich sind und auf die man bei einer Fahrt auch verzichten kann, es gibt aber auch Teile, die sehr wohl benötigt werden, und sind diese nun falsch montiert oder installiert, so kann dies verheerende Folgen haben. Vor allem die Bremsen, die Bremsleitungen, die richtige Montage der Reifen, genauso aber der Motor, das Getriebe und viele weitere Bestandteile müssen funktionieren. Ersatzteile in einen Dacia Logan einbauen kann jeder, der weiß, wie es geht. Sicherlich kann man sich selbst auch daran versuchen, sollte es sich aber eingestehen, wenn es nicht klappt und doch die Werkstatt aufgesucht werden muss. Aus diesen Fehlern kann aber jeder lernen und so wächst man mit seinen Aufgaben in dieses Themengebiet hinein.

Die Eigenleistung, die erbracht wird und bei der man sich nicht sicher ist, ob es auch wirklich funktioniert, sollte auf jeden Fall von einem Profi überprüft werden. So ist sichergestellt, dass die anderen Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden. Denn passiert ein Unfall aufgrund mangelnder Kenntnisse beim Einbau, so kann dies sehr viel nach sich ziehen und einen Bastler ins Unglück stürzen. Verantwortung ist bei den Ersatzteilen sehr wichtig. Diese muss übernommen werden, denn man gefährdet mit einem Fehleinbau nicht nur sich, sondern auch seine Mitmenschen bei jeder Fahrt. Da hilft auch der BMW 3 Compact nicht mehr. Hilfe zu suchen ist keine Schande und auch um Hilfe bitten, ist nichts Schlimmes und sollte gemacht werden, wenn das eigene Wissen nicht ausreicht, um die Ersatzteile in das Fahrzeug ordentlich zu installieren. Dies gibt auch ein sicheres und gutes Gefühl beim Fahren.

Bildquelle: Thomas Gigold / Flickr

  • Kommentare deaktiviert für Reparatur am Kfz in Eigenleistung
  • |
  • Kommentieren

Immer mit an Bord beim Auto

12 Dez 2:43 pm

Ersatzteile für sein Fahrzeug hat man natürlich nicht immer mit an Bord. Das ist ganz klar, denn es gibt auch Grenzen und Ursachen, die man nicht vor Ort beheben kann. Dennoch können die Kleinigkeiten, die während einer Fahrt einen Defekt erleiden schnell und einfach selbst ausgewechselt werden, wenn die passenden Ersatzteile im Wagen liegen. Dazu gehören allen voran die Sicherungen. Diese gehen immer wieder einmal über den Jordan und sind davon genügend im Fahrzeug, können sie schnell ausgewechselt werden. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Immer mit an Bord beim Auto
  • |
  • Kommentieren

Das Differentialgetriebe

18 Nov 11:09 am

Das Differentialgetriebe

Das Ausgleichs- oder Differentialgetriebe liegt zwischen den angetriebenen Rädern und sorgt dafür, dass die Antriebskraft entsprechend der Fahrsituation und Lage des Fahrzeugs richtig übertragen wird. Fährt man geradeaus, werden beide Räder gleich stark angetrieben, aber in Kurven, wenn eines einen längeren Weg zurücklegen muss, sorgt das Differential für die richtige Verteilung der Antriebskraft. Im extremsten Fall kann eine Antriebswelle komplett angehalten werden, wenn zum Beispiel ein Rad auf Eis, das andere aber auf Asphalt steht und daher nur eines greift. Es gibt Fahrzeuge, die traditionell mit dem Differential Schwierigkeiten haben, dazu gehören der Mercedes 200D und die Limousine W 124, der meistverkaufte Mercedes dieser Baureihe. Beide Fahrzeuge wurden bis in die späten Neunziger Jahre gebaut und gehören noch zum normalen Straßenbild.

mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Das Differentialgetriebe
  • |
  • Kommentieren

Die Blattfeder

16 Nov 10:42 am

Die Blattfeder

Blattfedern werden auch heute noch verwendet, beispielsweise beim Bau von Nutzfahrzeugen. Eine Blattfederung besteht aus flachen Bändern aus Metall, die bogenförmig miteinander verspannt werden und über diese Biegespannung Stöße abdämpfen.
Das Federpaket wurde auch bei vielen Geländewagen eingesetzt, da es robust und belastbar ist. Viele Oldtimerfreunde haben bei ihrem klassischen Jeep, Laster oder Wohnmobil Blattfedern, die sie auch bei einer Restauration erhalten möchten.
Blattfedern lassen sich in Heimarbeit gut sanieren, was eine Alternative zum Kauf von Ersatzteilen darstellt, vor allem, wenn diese für das entsprechende Fahrzeug nicht mehr leicht aufzutreiben sind.

mehr…

Dichtungen an der Karosserie

14 Nov 10:02 am

Dichtungen an der Karosserie

Damit ins Wageninnere keine Feuchtigkeit eindringt, und auch, um die Karosserieteile vor kriechender Nässe und Korrosion zu schützen, sind bei jedem Fahrzeug viele Dichtungen verbaut. Diese sind, je nach ihrer Art, Lage und Funktion, aus rein funktionellen Gesichtspunkten entworfen oder entsprechen auch von der Optik her dem Design des Fahrzeugs.
Scheibendichtungen sind auch wichtig, damit die Scheiben exakt sitzen und durch die Vibrationen des Fahrzeugs und durch Unebenheiten in der Fahrbahn nicht zu stark oder ungleichmäßig erschüttert werden. Zwar sind moderne Scheiben aus Sicherheitsglas, aber trotzdem ist es Glas, und das muss spannungsfrei und passgenau montiert werden, wie übrigens alle Ersatzteile für Opel Zafira.

Dichtungen im Auge behalten

Wer ein älteres Fahrzeug besitzt, sollte beim regelmäßigen Check der Karosserie auch auf den Zustand der Dichtungen achten. Ist erst einmal Moos in der Fensterdichtung oder brechen die Türraumdichtungen beim Anfassen schon auseinander, ist es höchste Zeit, sie zu erneuern. Dazu muss man in der Regel nicht einmal die Werkstatt aufsuchen, denn für fast alle Fahrzeuge gibt es nach wie vor neue Gummidichtungen im Zubehör zu kaufen.
Viele Hersteller haben sich auf das Nachfertigen von Gummiprofilen, Lippen und speziellen Dichtungen spezialisiert. Nach Angabe des Modells kann man entweder Dichtsätze bestellen oder einfach die entsprechenden Profile vom Meter kaufen. Bei Dichtungen, die geschlossen sind, beispielsweise den Türraumdichtungen muss man, wenn man Meterware kauft, später überlegen, wie man die beiden Enden am besten verbindet.

Für Alltagsfahrzeuge und Klassiker

Wer für seinen klassischen Alfa Romeo eine Scheibendichtung braucht, muss damit rechnen, dass die am Wagen nachher nicht exakt passt, denn vor zwanzig, dreißig Jahren waren einzelne Autos noch viel unterschiedlicher. Bohrungen oder Durchführungen wurden oft nach dem Ermessen des jeweiligen Mechanikers gemacht.
Heute kann, wer beispielsweise Türdichtungen für VW Golf benötigt, über das Internet im Handumdrehen finden, was er sucht. Eine einfache Angabe, ob es sich um links, rechts, hinten oder vorne handelt, genügt schon, und dann bekommt man genau, was man braucht.

Foto: uschi dreiucker  / pixelio.de

  • Kommentare deaktiviert für Dichtungen an der Karosserie
  • |
  • Kommentieren

Abgasanlage und Katalysator

02 Nov 11:06 am

Abgasanlage und Katalysator

Das vorderste Teil der Auspuffanlage ist der Krümmer. Er wird mit Schrauben am Motor gehalten, zwischen ihm und dem Zylinderkopf, an dem seine Rohre ansetzen, liegt die hitzefeste Krümmerdichtung, die durch den Druck der Verschraubung fest angepresst wird und dafür sorgt, dass keine Abgase entweichen können. Auch zwischen Krümmer und anschließendem Hosen- oder Flammrohr liegt eine Dichtung. An das Hosenrohr schließt der geregelte Katalysator an, der heute zur Grundausstattung jedes neuen Autos gehört. Bei neueren Fahrzeugen werden Flammrohr und Kat flexibel verbunden, um Vibrationen besser auszugleichen.

mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Abgasanlage und Katalysator
  • |
  • Kommentieren

Aufbau der Auspuffanlage

29 Okt 8:59 am

Aufbau der AuspuffanlageDie Abgase, die in den Brennräumen der Zylinder entstehen, werden durch die Auslassventile ausgeleitet. Zuerst gelangen sie in den Abgaskrümmer und werden dann durch dessen Rohre, von denen je eins an jedem Zylinder angesetzt ist, in den waagrecht unter dem Fahrzeug entlang laufenden Abgasstrang geleitet, und zwar in das fest mit dem Krümmer verschraubte Hosenrohr.
Als nächstes passieren sie den Katalysator, der mit der Lambdasonde in einem eigenen Auspuffteil angebracht ist, dann die beiden Schalldämpfer, die umgangssprachlich auch als Auspufftöpfe bezeichnet werden. Am Endschalldämpfer ist auch das Endrohr angeschweißt, das unter der hinteren Stoßstange zu sehen ist und durch das die Abgase ins Freie gelangen.

mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Aufbau der Auspuffanlage
  • |
  • Kommentieren

Winterliche Startprobleme

25 Okt 9:11 am

Winterliche StartproblemeSpringt das Auto im Winter morgens schwer oder gar nicht an, liegt das eher nicht am Anlasser, sondern kann die verschiedensten Ursachen haben. Grundsätzlich neigt jeder nicht mehr neue Verbrennungsmotor bei Minusgraden zur Morgenmuffeligkeit: Öl und mechanische Teile sind noch kalt, die Zündung kommt schwerer in Gang. Auch ältere Batterien oder Lichtmaschinen suchen sich gern einen der ersten richtig kalten Tage aus, um endgültig die Flügel zu strecken.

mehr…