Winterliche Startprobleme

25 Okt 9:11 am

Winterliche StartproblemeSpringt das Auto im Winter morgens schwer oder gar nicht an, liegt das eher nicht am Anlasser, sondern kann die verschiedensten Ursachen haben. Grundsätzlich neigt jeder nicht mehr neue Verbrennungsmotor bei Minusgraden zur Morgenmuffeligkeit: Öl und mechanische Teile sind noch kalt, die Zündung kommt schwerer in Gang. Auch ältere Batterien oder Lichtmaschinen suchen sich gern einen der ersten richtig kalten Tage aus, um endgültig die Flügel zu strecken.

Kein Strom

Nässe kann das Korrodieren von Masseschlüssen der elektrischen Anlage bewirken und im schlimmsten Fall dafür sorgen, dass die Batterie sich im Stand entlädt. Das Aufspüren eines solchen Defekts ohne Fachverstand und Multimeter ist eine Sisyphusarbeit und darum für den Laien nicht zu empfehlen.
Eine zu schwache Batterie erkennt man am nachlassenden Schwung und verendenden Geräusch des Anlassers bei gleichzeitigem Verblassen der Kontrollleuchten. Ist der Motor willig und gibt sich mit der schlappen Drehung zufrieden, kann sich die Batterie beim Fahren neu aufladen. Packt er es nicht, sind Anschieben, Anrollen oder Starthilfe angesagt, und dann muss schnell eine neue Batterie her.

Anlasser oder Magnetschalter?

Auch bei neueren Autos kann es vorkommen, dass aus dem Starterritzel Zähne herausbrechen. Das kann passieren, wenn der Zündschlüssel in Anlassstellung festgehalten wird, obwohl der Motor schon läuft.
Fehlende Zähne am Starterritzel bewirken, dass ein oder mehrere Anlassversuche nur mit Klacken oder Knacken enden, bis sich der Wagen plötzlich ganz normal starten lässt, wenn die defekte Stelle sich weitergedreht hat und eine unbeschädigte greift.
Eher als das Zahnrad ist aber der Magnetschalter defekt, ihn separat auszutauschen ist kein Problem. Allerdings stirbt auch der selten von einem Moment auf den nächsten. Oft lässt er sich noch viele Male zum Funktionieren überreden, wenn man zwischen zwei Startversuchen mit einem Hammer seitlich dagegen klopft, aber keinesfalls mit Gewalt! So etwas sieht man es zwar manchmal im Fernsehen, aber das zeugt von mangelnder Sachkenntnis oder schlechter Recherche beim Schreiben des Drehbuchs.

Foto: Thomas Max Müller  / pixelio.de

Tags: , , ,

Lassen Sie eine Antwort