World Car Awards – Die Jury steht fest

06 Aug 12:31 pm
Foto: ampnet

Foto: ampnet

Die weltweit bedeutendste Automobilauszeichnung kürt 2015 zum elften Mal das Weltauto des Jahres. Nun wurden die diesjährigen Juroren bekannt gegeben. Aus Deutschland sind neben Jens Meiners aus dem World Car Awards Steering Committee noch fünf weitere Fachjournalisten in der Jury.

Im April 2015 küren unabhängige Auto-Journalisten in New York wieder das Weltauto des Jahres. Neben diesem Titel werden des Weiteren noch Auszeichnungen in den Kategorien Performance Car, Green Car und Car Design sowie der im letzten Jahr neu eingeführten Kategorie World Luxury Car verliehen. Insgesamt stehen für den Titel “World Car of the Year 2015” 33 Automobile zur Auswahl. Voraussetzung ist, dass die Fahrzeugmodelle in mindestens fünf Ländern auf zwei Kontinenten verkauft werden.

Sechs Juroren aus Deutschland

Insgesamt 65 unabhängige Fachjournalisten aus 25 Ländern der Welt küren den Sieger. Berufen werden sie von John McCormick, Gerry Malloy und Jens Meiners aus dem Präsidium des World Car Award-Programms. Die meisten Juroren kommen aus China (neun Vertreter), Japan (sieben Juroren) sowie aus Deutschland, England und den USA mit jeweils sechs Jury-Mitgliedern. Neben Meiners, Chef-Korrespondent des US-amerikanischen Magazins Car and Driver sowie international tätiger Auto-Journalist, sind aus Deutschland noch Stefan Anker, Thomas Geiger, Yoshihiro Kimura, Jürgen Zöllter und Peter Schwerdtmann in der Jury. Anker ist seit 2012 Chefreporter des Ressorts Motor/Reise der Welt-Gruppe, Geiger gilt als Deutschlands bekanntester Motor-Journalist und schreibt u. a. für Welt am Sonntag, Die Welt, Auto Bild und die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Der gebürtige Japaner Kimura, u. a. für Auto Motor und Sport, FAZ sowie für die beiden japanischen Motor-Magazine Car Top und Car Graphic tätig, ist eine der einflussreichsten Persönlichkeiten in der Welt des Motor-Journalismus. Der freie Journalist Jürgen Zöllter publiziert weltweit in vielen verschiedenen Zeitungen und Magazinen, u. a. auch für Auto Bild, Autozeitung und Focus. Dieses Jahr erstmals in der Jury dabei ist der Eigentümer und Chefredakteur der Nachrichtenagentur Auto-Medienportal.net, Peter Schwerdtmann.

Votings ab September

Ab September starten die Juroren ihre Testfahrten. Im Februar 2015 wird schließlich die Top Ten der Finalisten bekannt gegeben und das Voting geht in die zweite Runde. Für die deutschen Autohersteller BMW und Mercedes stehen die Chancen recht gut: Die Münchener sind mit dem i8 und dem X4 sowie dem Active Tourer und dem Coupé aus der 2er Serie gut aufgestellt. Mercedes schickt den neuen GLA, seine C-Klasse sowie das Coupé der S-Klasse ins Rennen. Im März 2015 werden auf dem Genfer Auto-Salon schließlich die Top Drei-Finalisten benannt, bevor am 2. April auf der New York International Auto Show die Sieger gekürt werden.

Kommentare sind geschlossen