VW Crossblue 2015: SUV-Limousine für USA aus Mexiko?

07 Aug 1:11 pm

Volkswagen macht ernst: der Crossblue macht seit der Shanghai Autoshow bereits Lust auf mehr. Die seriennahe Version des Hybriden zeigt, dass die Wolfsburger einen neuen SUV auf die Straße bringen wollen. Noch ist aber völlig unklar, wo er produziert wird.

VW Crossblue kommt 2015
Der Crossblue soll größer und bulliger werden als der Tiguan. Die Amerikaner scheinen sich nämlich beschwert zu haben, dass er ihnen zu klein war. Der Autobauer macht es jetzt besonders spannend. Obwohl bislang nur Konzeptfahrzeuge wie der Crossblue und das Crossblue Coupé die Werbetrommel rühren, steht das Aussehen des neuen SUV noch nicht zu 100 % fest. Und auch was den Produktionsstandort angeht, ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Zu den Favoriten zählt das Werk in Tennessee (USA) oder in Mexico.

Motorisierung wie ein Sportwagen
Zwischen Detroit und Shanghai ist so einiges passiert. Der VW Crossblue erschien als Studie zunächst praktisch und brav, der Hybride zeigt sich vor der Serienreife dagegen immer sportlicher. Erst Gerüchte gehen davon aus, dass ein neuartiges Plug-In System mit V6 – Motor mehr als 400 PS mobilisieren soll. Unter 6 Sekunden könnte der Koloss mit einer Länge von 4,89 Metern dabei die Marke von 100 km/h knacken. Schade nur, dass der sportliche SUV bislang ausschließlich für den US-amerikanischen und chinesischen Markt konzipiert wurde.

Präsentationstermin für Europa noch unbekannt
Obwohl das Interesse am VW Crossblue auch in Deutschland groß ist, müssen die Interessenten leider noch warten. Noch ist es nicht einmal absehbar, wann der SUV mit Turbomotor überhaupt nach Europa kommt. Dabei steigt auch hierzulande der Absatz von Hybridfahrzeugen. Aktuell ist davon auszugehen, dass der Crossblue bei der derzeitigen Motorisierung an die 33 Kilometer weit rein elektrisch fahren könnte. Was davon bei der Serienreife noch Realität bleibt, ist hingegen offen. Da der verbaute Benzinmotor ebenfalls Strom gewinnen soll, klingen die Angaben realistisch.

Ein SUV für den amerikanischen Markt?
Der VW Crossblue soll bis zum Jahr 2015 kommen. Obwohl die Serienreife damit immer näher rückt, hat sich der Konzern noch nicht für einen Standort entschieden. Mexico und Chattanooga in Tennessee kämpfen um die Gunst der Wolfsburger. Das Management plant nämlich einen Großauftrag für den amerikanischen Markt.

Bild: VW

Kommentare sind geschlossen