VW Cross Coupé – heiß und sportlich

05 Dez 6:13 pm

Mercedes-Benz und Audi machten es vor, wie es geht und VW zieht nun nach. Das Cross-Coupé ist eine Marktnische, die sich die beiden großen Hersteller schon zunutze gemacht haben und so nicht nur ihre Verkaufszahlen ankurbeln konnten, sondern auch viele Menschen mit diesen Autos glücklich gemacht haben. Nach anfänglicher Kritik ist es nämlich inzwischen, sodass diese Klasse sehr beliebt ist und immer beliebter wird. Jetzt möchte auch VW etwas von diesem Kuchen abhaben und hat sich mit dem neuen VW Cross Coupé auf den Markt getraut. Dieses ist zwar nicht in der gleichen Oberklasse wie die Fahrzeuge von Mercedes-Benz und Audi, aber dennoch kann sich der VW sehen lassen und bringt einiges an Extras mit, die den Fahrkomfort sicherlich positiv unterstützen werden.

Zu diesen Extras gehören die zwei Elektromotoren, die bis zu einer Reichweite von 45 km einsatzfähig sein sollen. Unterstützt werden diese beiden Motoren von dem Direkteinspritzer-Benziner. Unter dem Kardantunnel befindet sich die Lithium-Ionen-Batterie, die auch ihre volle Leistung bei diesem VW zeigen wird. Ganz anders, als früher der VW Käfer der sicherlich zwar auch seine Vorzüge hat, aber mit diesen Modellen schon lange nicht mehr mithalten kann. Die Länge des neuen Cross Coupés ist etwas kürzer als der Tiguan dafür aber breiter. Die Höhe wurde um einiges niedriger gewählt als die der führenden Hersteller der Cross-over Modelle. Dies tut aber dem Fahrzeug keinen Abbruch, denn auch die Leistung von 150 PS kann sich sehen lassen. Denn diese werden von angeflanschten vorderen Elektromotor nochmals mit 54 PS unterstützt. Der montierte Elektromotor an der Hinterachse kann bei Bedarf zugeschaltet werden und bringt so nochmals 116 PS mit. Die Allrad-Automatik ist sehr gut ausgeklügelt und zeigt auch, dass VW sich wirklich Gedanken darüber gemacht hat, wie dieser Wagen auf dem Markt zu erscheinen hat. Das VW Cross Coupé bringt noch unzählige weitere Extras mit, die der Fahrer alle für sich nutzen kann.

Bildquelle: James Bond UK / Flickr

Tags: , ,

Kommentare sind geschlossen