Volkswagen in der Entwicklungsphase – 10-Gang DSG und High-Power-Diesel

16 Mai 6:07 am
Volkswagen

Direkt auf dem Wiener Symposium für Motoren bestätigte VW Technikneuheiten, die in Zukunft auf den Markt gebracht werden sollen. Ein neues 10-Gang-DSG sowie ein Vierzylinder Biturbo TDI wird für den neuen VW Passat 2014 eingeplant. Damit erreicht das Fahrzeug eine Leistung von bis zu 240 Pferdestärke. Zusätzliche Freude werden Leistungsanhänger genießen, denn der VWGolf wird mit über 400 PS ausgestattet.

10-Gang und hohe Leistung – VW bewegt sich weiter

Die DSG-Entwicklung wird vor allem durch den internationalen Automobilhersteller VW angetrieben. Nun kündigten die Wolfsburger ein DSG mit 10 unterschiedlichen Fahrstufen an. Zusätzlich wird ein Hochleistungsturbodiesel in die Fahrzeuge eingebaut. Über diese innovativen Neuheiten konnten sich Besucher des Winer Motorensymposiums selbst überzeugen. Der Ausblick auf die zukünftigen Aggregate-Technologien ist vielversprechend. Highlight waren allerdings der High-Performance-Diesel mit stattlichen 136 PS pro Liter Hubraum und das neue 10-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Zusätzlich wurden alternative Antriebe vorgestellt, in denen sich VW-Boss Winterkorn und sein Plug-In-Hybrid an oberste Spitze reihen durfte.

136 PS je Liter – hohe Leistungseffizienz wird geboten

Der VW-Konzern möchte zukünftig einen weiteren Energiespar-Trumpf ausspielen. Aus diesem Grunde spielt der Automobilgigant seine Erdgas-Antriebs-Karte aus. Zuletzt wurde in diesem Bereich der Audi A3 G-Tron veröffentlicht. Nun soll der Golf TGI BlueMotion als weitere Neuheit folgen und der Konkurrenz Paroli bieten.

Die erste Wahl im Bereich der alternativen Antriebsmöglichkeiten setzt VW mittelfristig auf den Plug-In-Hybrid. Bis zu 50 Kilometern an elektrischer Reichweite kann mit dieser Technologie bereits zurückgelegt werden. Die Alltagstauglichkeit wurde durch das einfach Aufladen an der Steckdose deutlich verbessert. Damit erhält der Hersteller Zuspruch aus der Öffentlichkeit. Ein weiterer Vorteil liegt in der hohen Flexibilität, die der Hybrid auf lange Strecken aufweisen kann. Ein effizienter Verbrennungsmotor unterstützt das Modell. Eine Großserie wird ebenfalls geplant. In Kürze wird die Produktion für den Porsche Pnamaera sowie dem Audi A3 e-Tron gestartet. In weiterer Folge werden Golf und etliche weitere Modelle für die Serienerzeugung in Erwägung gezogen. Darunter findet man namhafte Konzernmarken wie:

– VW Passat
– Audi A6
– & der Porsche Cayenne

Es wird sich noch einiges am Automobilmarkt verändern, so Winterkorn. Mit den neuen Technologien möchte man positiv in die Zukunft blicken und nachhaltige Veränderungen hervorrufen.
Foto: ampnet

Kommentare sind geschlossen