Trotz Europakrise ist der Autobauer Audi weiter auf Erfolgskurs

21 Aug 10:00 am

Auch im Juli schwimmt Audi weiter auf der Erfolgswelle. Obwohl ganz Europa unter einer Krise stöhnt, hat der Autobauer seinen Umsatz noch einmal kräftig steigern können. Weltweit konnte Audi 119.600 Fahrzeuge absetzen. Das sind 12,9 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Sogar in Europa konnten 5,5 Prozent mehr Fahrzeuge abgesetzt werden. Audi-Chef Rupert Stadler hat weiterhin vor, mit seinem Konzern ganz vorne dabei zu sein. Neue Impulse verspricht man sich vom neuen Modell des Audi A3, der ab Ende August bei den Händlern erhältlich ist.

Hohe Zuwächse waren in Deutschland, den USA und in Asien zu verzeichnen. Am meisten trugen die USA mit einer Absatzsteigerung von 28 Prozent zum bisher stärksten Juli von Audi bei. In Deutschland gab es ebenfalls eine wesentliche Steigerung der Absatzzahlen um 10,7 Prozent. Die beliebtesten Modelle der Deutschen waren der Q3, der A1 Sportback und der A6 Avant. In den USA kaufte man vor allem die neuen Modelle von A4 und A5. In Asien setzte man auf die einheimische Produktion und entschied sich am häufigsten für den Q5.

Ins Minus geriet Audi dagegen in Frankreich, Italien und Spanien. In den letzteren beiden Ländern sogar besonders. Nichtsdestotrotz war auf dem europäischen Markt gleichfalls eine Steigerung des Absatzes zu spüren. Hier wurden 60.800 Autos im Juli verkauft, was einem Plus von 5,5 Prozent gegenüber dem Vormonat entspricht. Hier stellte sich Osteuropa als treibende Kraft heraus. Audi steigerte sich in dieser Region um 31,4 Prozent auf etwa 4.800 ausgelieferte Fahrzeuge.

Die Bilanz für die ersten sieben Monate des Jahres fällt für Audi mehr als positiv aus. Insgesamt verbuchte man ein Absatzplus von 12,4 Prozent. In Zahlen ausgedrückt sind dies 852.900 Autos, die auf der ganzen Welt verkauft wurden.

BMW war dabei ähnlich erfolgreich wie Audi. Im Juli gab es dort ebenfalls einen Absatzrekord. Nur Daimler musste sich erstmals seit einiger Zeit mit weniger verkauften Autos, verglichen mit dem Jahr zuvor, zufriedengeben.

Bildquelle: Gerd Altmann / Pixelio

Tags: , , ,

Kommentare sind geschlossen