Subaru auf der IAA 2013

17 Sep 6:06 pm

Der Automobilhersteller Subaru ist einer der wichtigsten Aussteller auf der IAA 2013 gewesen, denn kein anderer Hersteller kam mit einer derart umfangreichen Produktpalette nach Frankfurt. Der bekannte Autohersteller ist bei vielen Autofans beliebt, da er seit Jahren beim ADAC Ranking in Bezug auf Zuverlässigkeit, guter Verarbeitung und die Zufriedenheit immer in den Plätzen zu finden. Die IAA in Frankfurt ist einer der wichtigsten Termine für die Automobilhersteller in Europa und hier werden jedes Jahr die neuesten Trends und Prototypen präsentiert. Wer immer beruflich oder privat mit Autos zu tun hat, findet sich auf der IAA ein, um zu zeigen, was man selbst entwickelt hat und welche Trends es geben wird.

Die Konzept Studien erregten Aufsehen
Der erfolgreiche japanische Automobilkonzern Subaru präsentierte auf der IAA 2013 in der Mainmetropole einen tiefen Einblick in das umfangreiche Angebot. Bei den Kleinwagen stand der Subaru Trezia im Vordergrund wie auch der neue Subaru Impreza vorgestellt wurde. Der Subaru Forester ist eines der erfolgreichsten Modelle von Subaru und ist darum bereits in der vierten Generation vertreten gewesen. Bei den Sportcoupés fiel der Subaru BRZ auf, der mit seinen außergewöhnlichen Konzept Studien für eine gewisse Faszination sorgte. Dabei hob sich die Konzept Studie ‘Subaru WRX Concept’ heraus, die einen guten Einblick in die zukünftige Entwicklung des beliebten Allradfahrzeugs gab.

Subaru präsentiert den ‘WRX Concept’
Nachdem der neue Prototyp bereits in New York ausgestellt wurde, durften sich jetzt die Autoliebhaber in Europa an dem ‘WRX Concept‘ erfreuen. Man könnte den WRX auch als eine sportliche Variante des Subaru Impreza bezeichnen. Der WRX wird seit 1995 produziert und immer dem Zeitgeschmack entsprechend weiterentwickelt. Die Neuerungen, die der WRX auf der IAA 2013 präsentierte, lassen keinen Zweifel an dem zukünftigen Verwendungszweck, wenn jemand einen Blick auf die großen, gelben Bremssättel wirft. Der WRX ist für den Motorsport gedacht, obgleich er ganz sicher seine Straßenzulassung erhalten wird. Obgleich er mit seinem großen Heckflügel und den breiten Radkästen seine Herkunft aus dem Rallyesport nicht verleugnen kann, so ist das aktuelle Modell jedoch etwas straßentauglicher ausgelegt.

Details des ‘WRX Concept’
Unter den großen Radkasten verbergen sich Reifen der Größenordnung 245/40ZR20 und dahinter kommt der gelbe Bremssattel gegen die schwarzen Felgen sehr gut zur Geltung. Ein auffälliger Diffusor bestimmt das Bild des Hecks, der links und rechts von jeweils 2 mächtigen Auspuff-Endrohren flankiert wird. Mit dem WRX Concept hat Subaru mal wieder gezeigt, dass sie ihrem bisherigen Erfolgskonzept treu bleiben und genau das erwartet die Kundschaft auch. Nicht umsonst steht Subaru für hervorragende Verarbeitung und Qualität, die bis ins kleinste Detail geht.

Fotos: Subaru

Tags: , ,

Kommentare sind geschlossen