Nummernschildbeleuchtung Optik verändern – was ist rechtlich ok?

27 Sep 2:07 pm

Im Zeitalter der LED Beleuchtungen ist es naheliegend, auch die Nummernschildbeleuchtung am Auto mit LED´s auszustatten. Viele der neuen Auto Modelle haben zwar bereits LED Tagfahrlicht und Xenonscheinwerfer, bei der Kennzeichenbeleuchtung wird aber gegeizt. Diese ist meist noch in einem unschönen gelben Licht. Wer sein Auto liebt, der wird die normalen Birnen tauschen wollen und diese gegen LED Soffitten tauschen wollen.

Doch was ist hier rechtlich erlaubt ohne das die Betriebserlaubnis erlischt?

Wichtig ist, dass Sie sich im Vorfeld genau informieren. Sollten Sie einfach die Lampen tauschen, kann das böse Folgen im Falle eines unfalls haben. Möglicherweise zahlt die Versicherung den Schaden nicht, da die Betriebserlaubnis erloschen ist. Lesen Sie den Artikel über die Zulassung auf Kennzeichenbeleuchtung.com. Danach sind Sie sicherlich schlauer.

Deswegen sollten Sie möglichst Lampen mit einem E-Prüfzeichen kaufen. Auch ist es wichtig immer die gesamte Einheit aus LED und Sockel zu kaufen anstatt nur die einfache Soffitte. Im Internet kann man zwar alles kaufen aber rechtlich gesehen ist dies nicht erlaubt.

Strafen und Folgen

Wie schon angedeutet, kann es bei einer Fahrzeugkontrolle zu einer Stillegung des Autos kommen. Weiterhin bekommen Sie Probleme beim TÜV. Sollten Sie Zweifel haben oder sich unsicher sein, dann fahren Sie doch einfach zum TÜV vor Ort und fragen nach? In aller Regel kostet das nichts.

Wir wünschen eine allzeit Gute Fahrt

Kommentare sind geschlossen