Mazda stellt einige gute Gebrauchte in verschiedenen Klassen

30 Jan 10:00 am

Der Run auf Gebrauchtwagen scheint seinen Höhepunkt noch längst nicht erreicht zu haben. Die Rekordzahlen vom letzten Jahr sprechen für sich und genauso darf es nach Willen der Autohändler weitergehen. Voraussichtlich wird es dies auch, denn heute greifen die meisten lieber zum Gebrauchten statt zum Neuwagen. Damit man seine Entscheidung hinterher nicht bereut, informiert man sich am besten vor dem Kauf, an welchen Gebrauchtwagen man wirklich Freude hat. Eine Studie beschäftigt sich beispielsweise mit der Mängelquote von gebrauchten Fahrzeugen. Das ist bei der Anschaffung kein unwichtiger Aspekt. Immerhin möchte man ja mit dem Auto fahren und es nicht ständig in die Werkstatt bringen müssen. Für den Report wurden die Ergebnisse von fünf Millionen Hauptuntersuchungen herangezogen. Im Fokus standen hauptsächlich die vier- bis fünfjährigen Fahrzeuge. Sie machen bei den verkauften Gebrauchtwagen den höchsten Anteil aus.

Die Autos wurden in sieben Gruppen unterteilt. In fünf von diesen übernahmen die Japaner Mazda und Honda die Führungsposition, in einer Klasse schaffte es ein deutsches Fabrikat und einmal ein italienisches Auto. Klarzustellen wäre hier noch, dass es sich bei der Studie nicht um die durchgeführten Untersuchungen nur eines Instituts handelt – die Dekra und der TÜV legten zu Jahresbeginn das Resultat ihrer Arbeit des letzten Jahres ebenfalls in getrennten Untersuchungen vor -, sondern dass es sich um die Gesamtheit aller Hauptuntersuchungen handelt. Der Bericht stammt von der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ). Bei ihr laufen alle Fäden zusammen, sodass sämtliche Mängel der in Deutschland fahrenden Autos bekannt sind.

Besonders gut schnitten die Fabrikate von Mazda ab. Drei Mal sicherte er sich das Siegerpodest. Er gewann mit dem Mazda 2 in der Gruppe der Kleinwagen, mit dem Mazda 3 in der Kompaktklasse sowie in der Klasse der Sportwagen und Cabrios mit Mazda MX 5. Die Mittelklasse konnte der Honda Accord für sich entscheiden. In der Oberklasse schaffte der Jaguar S-Type den Sprung ganz nach vorne. Die Vans fanden ihren Sieger im Opel Meriva und bei den Geländewagen machte der Subaru Forester das Rennen.

Bildquelle: oksu2k51018 / Flickr

Tags: , ,

Kommentare sind geschlossen