Jetzt ist er endlich da, der neue Volkswagen E-Golf

15 Feb 11:51 am
Golf E

Ab sofort kann man ihn bestellen, den neuen Volkswagen E-Golf, ein Elektrofahrzeug des Volkswagen-Konzerns. Somit kommt der Bestseller unter den Pkws nun auch in der Elektroversion auf den deutschen Markt und wird in der Basisversion 34.900 Euro kosten. Im Preis enthalten ist eine 24,2 Kilowattstunden-Batterie, auf die eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 Kilometern gewährt wird.

Modernste Technik für einen perfekten E-Motor

Der neue E-Golf wird 12,7 Kilowattstunden auf 100 Kilometer verbrauchen, mit der Elektrotechnik werden auch die Voll-LED-Scheinwerfer betrieben. Die Techniker von Volkswagen haben sich intensiv mit der Elektrotechnologie auseinandergesetzt und haben im Teamwork eine wesentlich verbesserte Aerodynamik und einen perfektionierten Rollwiderstand gefunden, mit dem man um 15 Prozent unter dem Verbrauch der Mitbewerber in Stahlbauweise liegt.

In 10 Sekunden auf 100

Der Elektromotor bringt 115 PS oder 85 kW auf die Straße, und das bei einem maximalen Drehmoment von 270 Nm. So erreicht der neue Volkswagen E-Golf in 4,2 Sekunden eine Geschwindigkeit von 60 km/h. Beschleunigt man ihn 10,4 Sekunden lang erreicht man eine Geschwindigkeit von 100 km/h. Je nach Strecke, ob eben oder steil und nach Beladung erreicht der E-Golf eine Reichweite bis zu 190 Kilometer. Dann muss die Batterie wieder aufgeladen werden.

Viele Extras zeichnen den E-Golf aus

Der neue Elektrogolf wird mit einem Navigationssystem und einer Klimaautomatik ausgestattet sein, auch eine Frontscheibenheizung wird inkludiert sein. Falls in den ersten drei Jahren ein Problem auftritt, so ist auch ein kostenloser Ersatzwagen für dreißig Tage im Preis inbegriffen. Wer jedoch einen CCS Ladedose haben möchte, damit kann man den Golf innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent aufladen, der muss einen Aufpreis von 590 Euro leisten. In Deutschland gibt es allerdings erst 15 CCS-Säulen, womit dieses Extra wohl nicht zum Tragen kommt. Normal dauert ein Aufladevorgang circa acht Stunden. Mitte März wird der E-Golf der Öffentlichkeit vorgestellt.
Fotoquelle: ampnet

Kommentare sind geschlossen