GTÜ: Machen Sie mit bei der Aktion “Sicherer Schulweg”

25 Aug 11:26 am
Kinder im Straßenverkehr

Foto: GTÜ

Autofahrer werden gebeten in dieser Zeit besonders aufmerksam zu sein, da in vielen Bundesländern die Einschulungen stattgefunden haben. Die GTÜ = Gesellschaft für technische Überwachung, hat an die Erstklässler rote Kappen und Streifen verteilt, damit sie vom Verkehr besser wahrgenommen werden.

Vorsicht im Umkreis von Schulen

Wichtig ist es vor allem in dicht besiedelten Wohngebieten und rundherum um Schulen verstärkt auf den Nachwuchs zu achten. Die Kinder lassen sich leicht ablenken und sind mit den Verkehrsregeln erst wenig vertraut – außerdem können sie noch nicht über die Autos hinwegschauen und Gefahrenquellen von daher vielleicht zu spät erkennen. Die GTÜ bietet außerdem noch gelbe Kinderüberwürfe an, die leuchten, Reflexaufkleber sowie Bänder, rote Wimpel für die Fahrräder und rote Blinker für den Schulranzen.

Eltern sollten mit Ihren Schützlingen den Schulweg üben

Die Abc-Schützen müssen lernen, dass der kürzeste Schulweg nicht immer der sicherste ist. Riskante Punkte, die sich auf dem Schulweg befinden sollten erklärt werden und geübt werden, damit richtig umzugehen. Als Tipp rät die GTÜ: Lassen Sie sich von Ihrem Kind den Schulweg erklären. Wenn möglich einen Schulweg wählen, wo weniger Verkehrskreuzungen sind und schlecht einsehbare Ausfahrten vermeiden. Wichtig ist, den Schulweg der Kinder in Abständen zu kontrollieren, da diese den gerne ändern. Und wichtig ist es, die Kinder pünktlich zur Schule zu schicken, damit sie nicht in Zeitnot geraten und dann leichter Fehler machen können.

Die GTÜ rät zu heller Kleidung für die Erstklässler

Wenn Sie helle Kleidung für Ihr Kind wählen, wird es im Straßenverkehr besser gesehen. Es wird davon abgeraten, Kinder bis zum neunten Lebensjahr mit dem Fahrrad zur Schule zu schicken, da diese damit überfordert sein können. Wenn nicht anders möglich, sollte der Weg mehrere Male zusammen geübt werden, damit das Kind ein Gefühl von Sicherheit bekommt. Die GTÜ richtet den Appell an alle Autofahrer: Runter vom Gas! Seien Sie jederzeit bremsbereit!

Kommentare sind geschlossen