Expansion von Car2Go – Boom in Italien

18 Aug 12:29 pm
Car2go in Italien

Foto: ampnet

Als Car2Go im Jahre 2008 im beschaulichen Ulm seine Pforten öffnete hatte sicherlich niemand im Sinn, dass dieses kleine Start-Up demnächst zu Europas Marktführern im Bereich des Carsharings gehören würde. Mit seinen flexiblen Konzepten, seinen günstigen Preisen und seinem guten Service, sowie der ökologischen Orientierung schaffte es Car2Go im Sturm die Herzen der Kunden in Deutschland und Europa zu erobern. Auch in Italien ist Car2Go auf dem Weg nach vorne und treibt seinen Expansionskurs vehement voran.

Mailand und Rom als Basis

Ursprünglich besitzt Car2Go jeweils eine Zentrale in Mailand und Rom, den beiden Wirtschaftsmetropolen Italiens. Die wirtschaftlich nicht so gute Lage Italiens, sowie der innerstädtische Nahverkehr wurden zu Triebfedern des Erfolges und mittlerweile kann Car2Go aufgrund seiner günstigen Preise und der hohen Flexibilität schnell zu einem der Marktführer in den beiden Städten. Mit mehr als 130.000 zufriedenen Kunden und mehr als sechs Millionen gefahrenen Kilometern gehört die Flotte, die über 1100 Fahrzeuge umfasst, schnell zu den größten und wichtigsten Vertretern von Carsharing in Rom und Mailand. Besonders attraktiv ist das Konzept vor allem für jüngere Leute, da ein eigenes Auto für den innerstädtischen Verkehr noch immer eine recht teure Anschaffung ist. Ebenso spielen die ökologischen Gesichtspunkte, die das Carsharing zweifelsohne ins rechte Licht rücken, einen großen Anteil bei der Entscheidung für das Angebot von Car2Go in Italien.

Jetzt kommt Florenz dazu

Seit zwei Monaten ist das Angebot von Car2Go endlich auch in Florenz verfügbar und es haben bereits mehrere tausend Florentiner die Fahrzeuge aus der Flotte genutzt. Diese ist etwas ganz besonderes, denn sie besteht fast ausschließlich aus Smart fortwo Fahrzeugen, welche sich besonders gut für den Einsatz in städtischen Gebieten eignen. Der Smart ist überhaupt das Fortbewegungsmittel Nummer Eins in den Städten Italiens, und Römer, Florentiner und Mailänder lieben dieses kleine, kompakte und doch zügige und zuverlässige Auto. Der Smart fortwo ist zudem Teil eines umweltfreundlichen Konzepts, denn über 1250 Fahrzeuge werden mittlerweile mit elektrischem Strom betrieben.

Länderübergreifende Buchungen werden immer wichtiger

Nicht nur regional, sondern auch international werden die flexiblen Konzepte von Car2Go immer beliebter. Gerade die Idee, dass Kunden überregionale Buchungen durchführen können und ihre Autos auch über die Grenzen hinweg nutzen dürfen macht Car2Go zu einem ganz besonderen Carsharer. Zusammen mit Europcar und Daimler wurde deswegen eine Kooperation eingegangen, um den Service und die Zuverlässigkeit in diesem Sektor noch weiter zu erhöhen und auch in der Zukunft den Kunden immer eine Lösung präsentieren zu können.

Kommentare sind geschlossen