Die Bregenz Klassik mit zwei Opel Rekord und einem Opel Commodore

28 Apr 2:08 pm
Opel Rekord

Am 01. Mai 2014 ist es wieder so weit, die Bodensee Klassik startet und 180 Fahrzeuge werden an der beliebten Oldtimerrallye teilnehmen. Bregenz ist schon seit Jahren Austragungsort der Rallye, zu der Teilnehmer aus Österreich, Deutschland und den angrenzenden Ländern anreisen werden. Opel schickt in diesem Jahr drei Opel Klassiker nach Vorarlberg, an den Bodensee. Ein Commodore und zwei Rekord werden um 14.00 Uhr am Platz der Wiener Symphoniker stehen und auf den Start warten. Die Etappen der Rallye führen durch Österreich, Deutschland und die Schweiz.

Der Opel Rekord B von Sepp Herberger

Eines der Opel Fahrzeuge ist ein Opel Rekord B und gehörte ursprünglich Sepp Herberger. Bei der Bodensee Klassik wird der Opel vom Pressechef Patrick Munsch gelenkt. Auf den Beifahrersitz hat er sich die Schauspielerin Maria Ehrich geholt. Ehrich ist vor allem vom Fernseh-Dreiteiler “Adlon” bekannt, sie spielte aber auch in Filmen, wie die “Frau vom Checkpoint Charlie” mit. Der Opel Rekord B wird die Nummer 112 tragen und durch einen 90 PS Motor angetrieben durch die Sonderprüfungen kurven. Das Fahrzeug erreicht zwar eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h, diese wird bei der Rallye aber nicht gefahren werden. Der Opel Rekord B ist heute eine Rarität, die nur 1965 und 1966 gebaut und 295.000 Mal ausgeliefert wurde.

Der Opel Rekord C Cabrio

Der zweite Opel ist ein Rekord C Cabrio aus dem Jahr 1966, wovon es insgesamt nur 50 Open-Air-Versionen gegeben hat. Dieser Oldtimer gehört zu den beliebtesten Fahrzeugen bei den Zuschauern, was nicht verwunderlich ist, ist er doch ein wahrer Eyecatcher. Der 1,7 Liter Motor wird eine Leistung von 75 PS auf die Straßen bringen. Obwohl die Fahrzeuge bereits über 40 Jahre alt sind, gibt es nach wie vor Opel Autoteile zum Restaurieren der Fahrzeuge.

Jockel Winkelhock mit dem Opel Commodore A Coupé

Als dritter Opel Oldtimer ist der Commodore A Coupé von Jockel Winkelhock an der Bregenz Klassik beteiligt. Winkelhock war 1999 Le-Mans Sieger und ist Opel-Markenbotschafter. Der Commodore A Coupé ist mit 115 PS bestückt und unterscheidet sich vom Rekord durch einen längeren Vorbau, der notwendig wurde, um die sechs Zylinder unterzubringen. Ursprünglich wurden 156.500 Fahrzeuge des Modells gebaut.
Foto: ampnet

Kommentare sind geschlossen