Der Seat Mii glänzt mit zwei neuen Optikvarianten

31 Jan 10:56 am
Seat Mii Edition Black und Edition Red

In der Kategorie der Kleinstwagen hat der VW-Konzern mit dem Seat Mii neue Aspekte gesetzt. Ende 2011 kam das kleine Gefährt zunächst auf den spanischen Markt, bevor es April 2012 seinen Siegeszug durch ganz Europa fortsetzte. Das Fahrzeug ist dabei als Dreitürer konzipiert und misst eine Gesamtlänge von 3,55 Meter, bietet Platz für bis zu vier Personen und wurde im Mai 2012 um ein weiteres Modell erweitert – den Fünftürer. Obgleich es eindeutig in der Kategorie Kleinstwagen eingeordnet werden muss so bietet der Kofferraum mit 251 Litern genügend Platz zumal ein besonderer Clou eingebaut wurde: Durch Umklappen der Rücksitzbank kann der Kofferraum auf 951 Liter erweitert werden. Von der Designgestaltung her ähnelt das Fahrzeug dem Skoda Citigo sowie dem VW up! sehr stark, was wahrscheinlich der Grund gewesen ist dass VW in diesem Bereich nochmals neue Akzente setzen wollte. Der Mii wird nunmehr von Seat in den Editionen Red und Black in den Varianten Tornado Rot und Deep schwarz mit einem Preisvorteil bei den Drei-/Fünftürern von 580 Euro bzw. 680 Euro angeboten.

Gewohnt üppige Ausstattung auch bei den neuen Modellen!

Im Motorenangebot der beiden neuen Editionen kann der Kunde auf die volle Leistungsbandbreite des Wolfsburgers Konzerns zurückgreifen. Sowohl die beiden Leistungsstufen vom 1,0 Liter-Dreizylinders als auch die – wahlweise erhältliche – Start-Stopp-Automatik können erworben werden. Mit einem Einstiegspreis von 11.600 Euro ist die Edition Red am untersten Preissegment für die Kleinstwagen angesetzt, für die Deep Black Edition müsste der Kunde 300 Euro mehr investieren. Beide Editionen sind serienmäßig mit vier Airbags ausgestattet, der Notbremsassistent, welcher mittels Laser-Sensor andere sich in Fahrtrichtung bewegende Fahrzeuge misst, ist hingegen mit 225 Euro optional zu ewerben. Dieser Assistent hat sich jedoch in der Praxis bewährt und hat einen großen Beitrag zum Fahrtkomfort geleistet. Sollte der Fahrzeugführer mit einer Geschwindigkeit unter 30 Km/h unterwegs sein, so warnt das System den Fahrzeugführer und wenn von diesem keine Reaktion erfolgt, so erfolgt der Bremsvorgang durch den Mii selbstständig.

Keine Konkurrenz zu Skoda!

Hergestellt wird der Kleinstwagen im slowakischen VW-Werk in Bratislava und wird vom Autokonzern in drei Ausstattungsvarianten angeboten. Die Varianten Mii (Basis), Reference und Style können dabei mit 2 Motorvarianten (44 KW / 55 KW) erworben werden. Die Sonderausstattungsvarianten Reference und Style sind serienmäßig mit Klimaanlage, Portable System und dem Comfort Drive Paket II ausgestattet. In diesem Paket sind sowohl eine Multifunktionsanzeige, eine Geschwindigkeitsregelanlage als auch eine Ultraschall Einparkhilfe enthalten. Damit ist das Sortiment an Sonderausstattungsmöglichkeiten jedoch noch nicht gänzlich ausgereizt denn der Kunde kann auf Wunsch jede Menge weitere Extras hinzubestellen.

Der riesige Kleine wird serienmäßig mit 14-Zoll-Leichtmetallfelgen und weißen Außenspiegeln geliefert. Diese weißen Optikelemente setzen sich auch im Innenraum fort. Das sogenannte Chic-Paket glänzt dabei durch hochwertige Verarbeitung. Die Armaturentafel wird in der “Diamond” Farbe ausgeliefert und die Sitzpolster wurden im “Praga” Design gehalten. Sowohl das Lenkrad als auch der Schaltknauf sind mit Leder überzogen, die Außenspiegel sind elektrisch beheiz- und verstellbar. Das Sound-Paket II verfügt über einen CD-Spieler mit Mp3-Funktion sowie der Möglichkeit, mittels Aux-In Anschlüssen vier Lautsprecher zusätzlich anschließen zu können!
Foto: Auto-Medienportal.Net/Seat

Kommentare sind geschlossen