Der neue Peugeot 108 – attraktive Optik und komfortable Ausstattung

06 Jun 10:06 am
Peugeot 108

Foto: ampnet

Vom 31. Mai bis zum 08. Juni öffnet die Automesse in Leipzig ihre Pforten für Besucher. Seit 1996 stellen internationale Autobauer ihre neuen Modelle nicht nur auf der IAA in Frankfurt am Main aus, sondern auch in Leipzig. Nicht alle Autohersteller der Welt kommen nach Leipzig und die Leipziger Automesse ist nicht nur für Fachpublikum geöffnet. Trotzdem hat es die zweitgrößte deutsche Automesse schnell zum Besuchermagneten geschafft und sie hat auch ein eigenes Profil entwickelt. Besucher dürfen näher an die ausgestellten Objekte des Interesses heran, sie dürfen probesitzen und in einigen Fällen sogar probefahren. Parallel zur Auto Mobil International findet auch in diesem Jahr in Leipzig die AMITEC statt, eine Fachmesse für Autoteile, Service und Tankstellenausrüstung. Wer sich für Fahrzeugtechnik interessiert, der kann interessante Ausstellungen besuchen. Vor allem im Bereich der Elektrofahrzeuge sind einige Neuvorstellungen angekündigt. Auch von den großen Herstellern, wie zum Beispiel VW oder Mercedes.

Neuvorstellung des 108 von Peugeot

Ein besonderes Highlight der Messe wird die Präsentation des neuen Peugeot 108 sein. Das kleinste Modell in der Flotte des französischen Herstellers wurde in Kooperation mit Toyota entwickelt. Die Typenbezeichnung hat Tradition. Einen Peugeot Typ 108 wurde vor mehr als 100 Jahren schon einmal von Peugeot entwickelt. 301 Fahrzeuge wurden ab 1908 von dem droschkenähnlichen Gefährt mit 10 PS Motorleistung hergestellt. Der 108 des Jahres 2014 ist ein Kleinwagen mit großer Ausstattung und sparsamem Kraftstoffverbrauch. Der Kleinwagen mit einem Preis für das Basismodell unter 10.000 Euro bietet viele Ausstattungsvarianten und alle Eigenschaften, die ein praktischer und sparsamer Cityflitzer benötigt. 11 verschiedene Designvarianten, vier Ausstattungsvarianten, Motoren zwischen 68 PS und 82 PS Leistung sowie ein optional buchbares elektrisch einstellbares Stoffverdeck verraten, was der Neue von Peugeot beabsichtigt: Im gefragten Segment der Kleinwagen soll den Käufern jede gewünschte Variante angeboten werden. Je nach Ausstattung kann der 108 als Dreitürer oder als Fünftürer geordert werden. Als Fünftürer mit dem 82 PS Motor, LED Tagfahrlicht, Touchscreen Bordcomputer sechs Airbags und ESP gerät der Preis ab Werk schnell in die Region oberhalb von 10.000 Euro. Und auch da ist noch Luft für Luxusausstattungen wie Leichtmetallfelgen und Sonderzubehör. Doch mit einem Preis ab 12.300 Euro darf sich auch der Fünftürer noch als preisgünstig bezeichnen. Dies besonders dann, wenn man die Verbrauchswerte für Kraftstoff zwischen vier und fünf Liter pro 100 Kilometer berücksichtigt.

Gute Erfahrungen mit komfortabler Ausstattung

Angesichts der positiven Erfahrungen bei Peugeot mit üppig ausgestatteten Fahrzeugmodellen in der Kleinwagenklasse und in der Mittelklasse darf man dem neuen Kleinwagen gute Chancen am Markt ausrechnen. Es hat sich in der Vergangenheit immer gelohnt, die Käufer mit guter Ausstattung zu verwöhnen. Die Optik des neuen Kleinwagens ist kompakt, fast bullig. Trotz der geringen Länge von nur 3,47 Meter und der Breite von 1,62 Meter vermitteln große Scheinwerfer und ein kräftiger Bugspoiler den Eindruck von Kraft und Sportlichkeit. Ganz sicher wird der neue 108 von Peugeot ein Besuchermagnet bei der AMI 2014.

Kommentare sind geschlossen