Der neue Audi TT – die Stilikone wird leichter und sparsamer

25 Feb 9:55 am
AUDI TT

Audi zeigt neuen TT im Genfer Autosalon. Die mittlerweile dritte Generation überzeugt durch ein zeitloses, sportliches Design, einen geringeren Kraftstoffverbrauch und ein virtuelles Cockpit.

Puristisches Design

Der Neue Audi TT besticht durch ein puristisches Design. Klare Linien und eine zeitlose Optik verschmelzen mit einem sportlichen Look. Insgesamt erinnert die Neuauflage an das erste Modell von 1998. Audi bleibt sich treu und verpasst dem TT seinen typischen Single-Frame-Grill. Die schmalen Scheinwerfer sind optional als LED oder Matrix-LED erhältlich. Für einen Sportwagen bietet der neue Audi TT einen ordentlichen Kofferraum an, der rund 300 Liter fassen soll. Klappt man die Rückbank herunter erweitert sich das Platzangebot auf 750 Liter.

Virtuelles Cockpit

Ein besonderes Highlight des neuen Audi TT ist das futuristische Cockpit, das in seiner Gestaltung an Flugzeugcockpits angelehnt ist. Die schlanke Instrumententafel ist mit volldigitalen Anzeigen auf einem 12,3 Zoll großen TFT-Monitor ausgestattet. Die Art der Darstellung kann der Fahrer selbst auswählen. Die klassische Ansicht zeigt wie bei analogen Tafeln Tachometer und Drehzahlmesser in Form von Rundinstrumenten. Alternativ kann der Infotainment-Modus eingestellt werden. Hier rückt die Anzeige der Navigationskarte in den Vordergrund und die Rundinstrumente werden kleiner dargestellt. Besonders beeindruckend soll laut Audi die hochauflösende, plastische Grafik sein. Die Funktionen lassen sich fast vollständig über das Lenkrad steuern. Alle weiteren Einstellungen, wie zum Beispiel das Heranzoomen von Landkarten, können über ein Bedienelement an der Mittelkonsole vorgenommen werden. Der Bildschirm selbst befindet sich direkt vor dem Fahrer.

Leichter und sparsamer

Insgesamt soll der neue Audi TT 100 Kilo weniger als sein Vorgänger auf die Waage bringen. Realisiert wird das durch den vermehrten Einsatz von Aluminium. Das sorgt nicht nur für eine bessere Fahrleistung, sondern auch für einen reduzierten Kraftsoffverbrauch. Gleichzeitig machen die neue Start-Stopp-Funktion und Bremsenergierückgewinnung den Wagen sparsamer und verringern den CO2-Ausstoß. Der 1,8 Liter-Vierzylinder ist dank der leichten Alu-Karosserie nun mit 160 anstatt wie früher mit 180 PS ausgestattet. Alternativ wird ein Fünfzylinder mit 380 PS zur Verfügung stehen.
Foto: ampnet

Kommentare sind geschlossen