Der Genfer Autosalon 2012 wird für den neuen Mitsubishi Outlander die große Bühne

26 Feb 10:00 am

Die SUVs sind auf dem Vormarsch. Das zeigen die Neuzulassungen, die in dieser Modellgruppe in den letzten Jahren deutlich zunahmen. Ein weiteres Familienmitglied macht sich bereits bei Mitsubishi bereit. Der Genfer Autosalon 2012 ist nicht mehr fern. Er bietet genau das richtige Publikum, um den neuen Mitsubishi Outlander erstmalig der Öffentlichkeit vorzustellen.

Mitsubishi hat sich mit der Neuauflage seines SUVs große Ziele gesetzt. Man will sich in Sachen Umweltfreundlichkeit und Sicherheit verbessern. Zudem soll der Innenraum mehr Komfort aufweisen. Um das alles zu erreichen, wurden neue Motoren verwendet, moderne Assistenzsysteme eingebaut und wert auf eine komfortablere Ausstattung gelegt. Ab Spätsommer 2012 wird der neue Mitsubishi Outlander in den Verkaufsräumen bei den Händlern stehen. Dann lässt sich schnell erkennen, ob man die richtige Richtung eingeschlagen hat.

Zur Einführung gibt es erst einmal nur zwei Motoren. Es sind der 2.2-Liter MIVEC Diesel und der 2.0-Liter MIVEC-Benziner. Genauere Angaben zum Verbrauch, den Emissionswerten und die Leistung bleibt das Unternehmen bisher schuldig. Lediglich ein CO2-Wert von etwa 130 g/km steht im Raum, der erreicht werden soll. Dabei wird beispielsweise das optionale Start-Stopp-System AS&G eine Hilfe sein. Den Mitsubishi Outlander gibt mit Sechs-Gang-Automatikgetriebe, Front- und Allradantrieb. Für nächstes Jahr ist außerdem eine Hybrid-Version in Planung.

Mit dem neuen Outlander bekommt man viel Auto mit viel Ausstattung. Das ist das Credo, unter welchem der Wagen auf den Markt kommt. Zur umfangreichen Ausstattung gehören weiterhin zahlreiche Assistenzsysteme. So ist ein vorausschauendes Fahrassistenzsystem vorhanden. Es enthält beispielsweise einen Spurhalteassistenten und eine Geschwindigkeitsregelung.

Auf mehr Komfort trifft man durch die Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Mit der dritten Sitzreihe geht es im Outlander zudem in puncto Sitzfreiheit sehr großzügig zu. Zu guter Letzt ist der Kofferraum völlig flach, was beim Nutzen sowie Be- und Entladen desselben wesentliche Vorteile mitbringt. Mit der individuell justierbaren Lenksäule lässt sich das Lenkrad problemlos an die Bedürfnisse des Fahrers anpassen. Für eine gute Sicht sorgen die Super-HiD “Wide Vision” Xenon-Scheinwerfer.

Bldquelle: Joao Paulo Cars / Flick

Tags: , , ,

Kommentare sind geschlossen