Der erste Mazda2 lief vom Mazda-Werk in Thailand

26 Sep 7:41 am
Mazda2

Foto: ampnet

Die Produktion des neuen Kleinwagens von Mazda ist jetzt auch am zweiten Produktionsstandort angelaufen. Bisher wurde der Mazda2 nur im japanischen Werk in Hofu und nur für den japanischen Markt produziert. Jetzt sind bereits die ersten Mazda2 vom Band der thailändischen Produktionsstätte gelaufen. Diese Modelle sind für den Export nach Australien bestimmt. In weiterer Folge wird der neue Mazda ab Oktober 2014 auch in Mexiko produziert werden, von dieser Serie wird auch der europäische Markt beliefert werden. Später ist geplant, dass in Thailand auch für den südostasiatischen Markt unter dem Namen Demio produziert wird.

In allen Werken gibt es dieselben Qualitätsstandards

Für den Mazda Präsidenten Masamichi Kogai ist es eine riesige Herausforderung, gleich in drei Werken rund um die Welt verteilt und in so kurzer Folge mit der Produktion des neuen Mazda zu starten. Anlässlich des Produktionsstarts in Thailand sagte Kogai, dass alle Mitarbeiter dafür sorgen werden, dass die Qualitätsstandards überall gleich hoch sind wie im Mutterwerk in Hofu. Sowohl in Mexiko als auch in Thailand werden dieselben Standards erfüllt werden. Auch das Vorgängermodell des Mazda2 wurde bereits in Thailand produziert. Die Auto Alliance Thailand, kurz AAT produzierte zwischen September 2009 und Juli 2014 insgesamt 183.000 Fahrzeuge dieses Typs.

Ein komplett neu gestyltes Auto

Der neue Mazda2 oder auch Demio ist in der Optik komplett neu gestylt und auch die Technik wurde völlig neu überarbeitet. So feiert beim neuen Mazda2 unter anderem ein völlig neuer 1,5 l Dieselmotor, mit den Namen “Skyactive D” mit etwa 100 PS Weltpremiere. Der neue Mazda sticht unter der restlichen Masse an Kleinwagen auch durch einen Notbrems-Assistenten und einem Spurwechsel-Assistenten heraus. Der Innenraum wird mit farbigem Leder ausgestattet und mit einem Infotainment-System samt Smartphone-Anbindung modernisiert werden. Der Start für den europäischen Markt ist für 2015 geplant. Mit dem neuen 1,5 Liter Dieselmotor wird Mazda den Verbrauch noch einmal um 20 Prozent auf circa 3,4 Liter verringern, damit verringert sich auch der CO2 Ausstoß unter 90 g/km. Auch die Abmessungen des neuen Mazda2 sind geschrumpft, mit einer Länge von 4,07 Metern, einer Breite von 1,73 Metern und einer Höhe von 1,45 Metern ist das neue Modell das ideale Stadtauto. Das Design wirkt frech und muskulös.

Kommentare sind geschlossen