Der BMW Z1 ist eine echte Rarität und ein Kuriosum zugleich

15 Aug 10:00 am

Der BMW Z1 ist in jeder Hinsicht ein Hingucker. Alles ist anders an ihm. Den Meisten dürfte dieser BMW allerdings unbekannt sein, denn er wird seit mehr als 20 Jahren nicht mehr hergestellt und war seinerzeit eher ein Kuriosum, anstatt eines Alltagsautos.

Die Geschichte des Roadsters begann offiziell 1987 auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt. Dort wurde der kleine Zweitürer erstmals dem breiten Publikum vorgestellt. Das Projekt jedoch hatte seinen Ursprung bereits zwei Jahre früher. Damals etablierte der Vorstand eine Gruppe von Querdenkern. Sie sollten neue Technologien erproben, neue Segmente erobern und neue Prozesse einführen. Der erste Vorschlag der Gruppe war der Z1.

Seit dem 507 aus den 1950er Jahren gab es von BMW damals keinen offenen Sportwagen mehr. Autos wie etwa der Mazda MX-5 waren noch in weiter Ferne. Am Z1 war deshalb zur damaligen Zeit fast alles neu, die Kunststoffkarosse oder die vertikalen Schiebetüren zum Beispiel. Das gab es bis dato noch nicht bei einem Auto.

Eigentlich war der Z1 sozusagen nur als Fingerübung gedacht, aber er entwickelte sich intern zum Selbstläufer. Alle Instanzen wurden von ihm im Sturm genommen. 1986 gibt der Vorstand Prototypen in Auftrag, am 10. August 1987 kommt die Meldung des Unternehmens, dass der neueste Spross der Familie auf der IAA präsentiert wird. Stolze 83.100 Mark sollte der Zweisitzer kosten, die Auslieferung im Sommer 1988 beginnen. Angeblich gehen so viele Bestellungen ein, dass man mit der Produktion bis ins Jahr 2000 ausgelastet gewesen wäre.

Aber es kam anders. Maximal sechs Exemplare fertigte man am Tag, die Herstellung des Z1 währte lediglich bis 1991 und es gab gerade einmal 8.000 Einheiten von ihm. Trotzdem veränderte der Roadster die Automobilgeschichte: Er lenkte die Aufmerksamkeit auf das Segment zurück, welches bei BMW lange Jahre kein Thema war. Endlich befasste man sich im Unternehmen wieder mit den offenen, zweisitzigen Sportwagen. Ohne den Z1 hätte es wahrscheinlich nie einen Z3, Z8 oder Z4 gegeben.

Bildquelle: Lothar Wandtner / Pixelio

Tags: , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen