Der Frühling ist die Jahreszeit für einen Autocheck

28 Feb 10:00 am

Im Frühling haben viele das Bedürfnis neu anzufangen und den ganzen Staub der dunklen Jahreszeit hinter sich zu lassen. Da wird die Wohnung geputzt und gewienert, dass es eine Freude ist, der Garten wird auf Vordermann gebracht, damit man ihn bei den ersten warmen Sonnenstrahlen sofort nutzen kann und im Kleiderschrank wird Platz für die neue Frühjahrskollektion geschaffen. Und was ist mit dem Auto? Es hat uns schließlich mehr oder weniger zuverlässig auch an kalten Tagen ans Ziel gebracht, hat sich für uns durch Schnee, Eis und kalten Regen gequält und jetzt haben wir nicht ein bisschen Zeit dafür, um auch ihm etwas Gutes zu tun? Das Frühjahr ist genau richtig für einen Autocheck. Diesen kann man gemeinsam mit dem Aufziehen der Sommerreifen durchführen.

Das Aufbringen der Sommerreifen ist die erste Tat des Frühjahrs am Auto. Ist der letzte Frost vorbei, ist der Zeitpunkt für den Reifenwechsel gekommen. Vor dem Einlagern der Winterreifen sollte man diese auf Profiltiefe – mindestens vier Millimeter – und Beschädigungen überprüfen. Gelagert werden die Winterreifen trocken bei Temperaturen zwischen 15 bis 25 Grad Celsius.

Der Unterboden hat in einem Winter mit viel Salz enorm gelitten. Deshalb sollte man den Wagen einer Autowäsche mit Unterbodenreinigung unterziehen. Eine regelmäßige Besichtigung des Unterbodens in der Werkstatt ist nicht verkehrt. Oft wird im Rahmen der Wartung automatisch ein Blick vom Personal darauf geworfen.

Das Salz kann auch im Motorraum seine Spuren hinterlassen haben. Ist man viel Autobahn gefahren, sollte man auf alle Fälle einen Blick unter die Motorhaube werfen. Nicht nur das Salz auch Feuchtigkeit kann zu Schäden an der Elektrik führen. Hat man einmal die Motorhaube offen, prüft man gleich noch Batterie, Bremsflüssigkeit und Öl.

Ist man gerade beim Überprüfen, schaut man sich auch den Lack genauer an. Stellen, an denen Blech zu sehen ist, entsteht schnell Rost. Je früher man diese entdeckt und ausbessert, umso geringer ist der Kostenaufwand. Für kleinere Lackschäden sind Lackstifte erhältlich. Größere Flächen gehören in die Hände einer Lackiererei oder zum Lackdoktor.

Bildquelle: CoreForce / Flickr

  • Kommentare deaktiviert für Der Frühling ist die Jahreszeit für einen Autocheck
  • |
  • Kommentieren

Der Genfer Autosalon 2012 wird für den neuen Mitsubishi Outlander die große Bühne

26 Feb 10:00 am

Die SUVs sind auf dem Vormarsch. Das zeigen die Neuzulassungen, die in dieser Modellgruppe in den letzten Jahren deutlich zunahmen. Ein weiteres Familienmitglied macht sich bereits bei Mitsubishi bereit. Der Genfer Autosalon 2012 ist nicht mehr fern. Er bietet genau das richtige Publikum, um den neuen Mitsubishi Outlander erstmalig der Öffentlichkeit vorzustellen.

Mitsubishi hat sich mit der Neuauflage seines SUVs große Ziele gesetzt. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Der Genfer Autosalon 2012 wird für den neuen Mitsubishi Outlander die große Bühne
  • |
  • Kommentieren

Der PSA-Konzern strebt nach Zusammenarbeit mit anderen Herstellern

24 Feb 10:00 am

In den letzten Monaten geriet der PSA-Konzern, zu welchem Peugeotund Citroen gehören, immer wieder in die Schlagzeilen. Das Unternehmen hat mit hohen Verlusten zu kämpfen. Daher strebt man nun eine Zusammenarbeit mit anderen Autoherstellern an. Dadurch sollen die Kosten der Entwicklung von neuen Automodellen gesenkt und die Marktstellung in Europa verbessert werden.

Genaue Aussagen, wer für eine Zusammenarbeit in Betracht kommt und ob schon konkrete Pläne vorliegen, traf der Konzern nicht. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Der PSA-Konzern strebt nach Zusammenarbeit mit anderen Herstellern
  • |
  • Kommentieren

Der Nissan Juke-R ist schräg und rasant

22 Feb 12:44 pm

Der Autohersteller Nissan hat eine außergewöhnliche Kreuzung vorgenommen. Der Kleinwagen Juke wurde mit dem Supersportwagen GT-R vereint. Der Juke an sich war im Kleinwagensegment mit seinem auffallenden Design schon immer ein Hingucker. Mit der sportlichen Note des GT-R zieht er nun noch mehr Blicke auf sich. Allerdings wird der Juke-R nicht in Serie gehen. Es wurden lediglich zwei Einzelstücke geschaffen. Sie sind weltweit einmalig.

Mit einem Budget von ungefähr 200.000 Euro schaffte man in 22 Wochen zwei wahre Kraftprotze. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Der Nissan Juke-R ist schräg und rasant
  • |
  • Kommentieren

Autos mit Gasantrieb – sind sie bei den derzeitigen Spritpreisen eine Alternative?

20 Feb 10:00 am

Wer in der Gegenwart an die Tankstelle fährt und dabei zufällig an eine solche gerät, die gleichzeitig Autogas anbietet, kann ganz schön neidisch werden beim Anblick der Preise. Die Unterschiede zwischen Sprit und Gas betragen stellenweise bis zu 75 Cent pro Liter. Da könnte man bei jedem Zapfsäulenbesuch hinterher wenigstens noch was im Geldbeutel übrighaben. Die Überlegung lohnt sich also. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Autos mit Gasantrieb – sind sie bei den derzeitigen Spritpreisen eine Alternative?
  • |
  • Kommentieren

Es muss nicht immer Golf sein

18 Feb 10:00 am

Der beliebteste Gebrauchtwagen in der Kompaktklasse ist der VW Golf, aber es muss ihn nicht unbedingt jeder fahren. Die Klasse hält viele weitere Modelle bereit, die durchaus mit dem Golf mithalten können. Der Golf wird seit 1974 gebaut und ist ein wahres Evergreen der Automobilbranche. Doch inzwischen gibt es viele Autos, die dem Golf auf Augenhöhe begegnen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Skoda Octavia? Er ist technisch auf dem gleichen Stand wie der Golf. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Es muss nicht immer Golf sein
  • |
  • Kommentieren

Der Genfer Autosalon präsentiert den derzeit stärksten Ferrari der Welt

16 Feb 10:00 am

Auf dem Genfer Autosalon finden alljährlich die spektakulärsten Präsentationen der neuesten Automodelle statt. In diesem Jahr zeigt das Traditionsunternehmen Ferrari das stärkste und schnellste Fahrzeug aus seinem Unternehmen. Es trägt den Namen Ferrari F12 Berlinetta. Ausgestattet ist es mit 740 PS. Damit will Ferrari ein neues Zeichen setzen. Der F12 Berlinetta steht für eine neue Generation der V12-Modelle.

Das ist ziemlich hoch gepokert vom Unternehmen und erzählen kann man viel. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Der Genfer Autosalon präsentiert den derzeit stärksten Ferrari der Welt
  • |
  • Kommentieren

Seat bringt 2013 eine neue Stufenhecklimousine auf den Markt

14 Feb 10:00 am

Derzeit findet der Genfer Autosalon statt und die Autobauer der Welt geben sich beim Präsentieren ihrer neuesten Automodelle die Klinke in die Hand. Auch dabei ist die bekannte VW-Tochter Seat.

Sie ist mit mehreren Neuwagen vertreten. Einer davon ist der Seat Toledo. Er soll ab 2013 als zweites Mitglied der Limousinenfamilie von Seat starten. Drei Werte möchte Seat im neuen Toledo vereinen: eine elegante Coupé-Form, ein großzügiges Raumangebot und einen hohen Nutzwert. Auf dem Autosalon in Genf wurde ein Concept-Car präsentiert. Laut Hersteller soll es aber bereits sehr nah am Serienmodell sein.

Der neue Toledo hat eine Länge von 4,48 Metern. Damit ist er wesentlich kleiner als die zweite Limousine aus dem Hause Seat, dem Exeo. Klein bedeutet aber nicht weniger Können. Beim Stauraum ist der Toledo ganz groß. Der Kofferraum fasst mehr als 500 Liter. Durch die umlegbare Rücksitzbank lässt sich der Stauraum noch einmal um einiges erweitern. Der Radstand misst 2,60 Meter. Damit finden fünf Insassen im Inneren des Autos ein großzügiges Platzangebot vor. Des Weiteren geht es im Innenraum aufgeräumt zu. Klare Linien sorgen für eine geordnete Struktur. Der Fahrer bekommt seine benötigten Informationen über Rundinstrumente. Über die Mittelkonsole lassen sich Klimaanlage und Audiosystem leicht bedienen.

Von außen zeigt sich der Seat Toledo ganz typisch in der Arrow-Formensprache, wie sie die Spanier lieben. Der Kühlergrill ist in Trapezform gehalten und aus einem Wabengitter gefertigt. Die Scheinwerfer haben fünf Ecken. Zusätzlich teilt sie ein Chrombügel. Die Coupéform wird durch eine, in einer flachliegenden Heckscheibe endenden, Dachlinie unterstrichen.

Das Modell auf dem Autosalon ist mit hellem Leder ausgestattet. Damit soll die hohe Qualität des Fahrzeuges demonstriert werden. Ob es wirklich hält, was es verspricht, kann der Verbraucher aber erst ab dem nächsten Jahr selber testen. Außerdem kann man sich in Genf den facegelifteten Seat Ibiza anschauen und das Seat IBL Concept Car.

Bildquelle: M.Peinado / Flickr

  • Kommentare deaktiviert für Seat bringt 2013 eine neue Stufenhecklimousine auf den Markt
  • |
  • Kommentieren

Beim Neuwagenkauf haben die Männer die Nase vorn

12 Feb 10:00 am

Männer lieben Autos. Das beweist wieder einmal eine neue Studie. Nach dieser kaufen sich Männer wesentlich häufiger einen Neuwagen als Frauen. Lediglich jeder dritte Käufer eines Neuwagens ist eine Frau. Das fand man an der Universität Duisburg-Essen heraus. Hier hat das Center Automotive Research (CAR) seinen Sitz, welches vielfältige Studien zum Thema Auto betreibt.

Für die jüngste Untersuchung wurden die Daten über Neuzulassungen des Kraftfahrt-Bundesamtes vom letzten Jahr herangezogen. Beim privaten Neuwagenkauf war ein Anteil an Frauen von 33,4 Prozent zu verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahr sank damit die Quote der weiblichen Autokäufer von 34,2 Prozent noch einmal um 0,8 Prozent. Die Bemühungen der Autobauer, Frauen mehr für ihre Neuwagen zu interessieren, schlugen damit fehl, soweit überhaupt welche erkennbar waren.

In den letzten Jahren geht der Trend in der Autoherstellung eher zu PS-starken und großen Modellen. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Beim Neuwagenkauf haben die Männer die Nase vorn
  • |
  • Kommentieren

Temperaturen unter minus 20 Grad – Gefahr für den Diesel droht!

10 Feb 10:00 am

Da wähnt man sich bestens geschützt vor dem Winter, hat alle Vorbereitungen getroffen, damit das Auto morgens anspringt und trotzdem geht nichts. Grund dafür könnte eingefrorener Diesel sein. Beim Diesel ist die magische Grenze minus 22 Grad. Darunter streikt sogar der sogenannte Winterdiesel, den es vom 16. November bis 29. Februar an den Tankstellen gibt. Er ist per Gesetz vorgeschrieben. Man kann dementsprechend ganz normal an seiner Zapfsäule tanken. Man erhält im oben genannten Zeitraum auf alle Fälle Winterdiesel und ist somit gut geschützt, solange die Temperaturen im Rahmen bleiben.

Derzeit aber sinken auch in Deutschland des Nachts die Temperaturen stellenweise unter minus 22 Grad. Hilfe bei bereits eingefrorenem Diesel gibt es nicht. Vorsorgen kann man durch Parken in der Garage oder Abstellen an einer geschützten Stelle. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Temperaturen unter minus 20 Grad – Gefahr für den Diesel droht!
  • |
  • Kommentieren