Mazda stellt einige gute Gebrauchte in verschiedenen Klassen

30 Jan 10:00 am

Der Run auf Gebrauchtwagen scheint seinen Höhepunkt noch längst nicht erreicht zu haben. Die Rekordzahlen vom letzten Jahr sprechen für sich und genauso darf es nach Willen der Autohändler weitergehen. Voraussichtlich wird es dies auch, denn heute greifen die meisten lieber zum Gebrauchten statt zum Neuwagen. Damit man seine Entscheidung hinterher nicht bereut, informiert man sich am besten vor dem Kauf, an welchen Gebrauchtwagen man wirklich Freude hat. Eine Studie beschäftigt sich beispielsweise mit der Mängelquote von gebrauchten Fahrzeugen. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Mazda stellt einige gute Gebrauchte in verschiedenen Klassen
  • |
  • Kommentieren

Studie des Versicherungskonzerns Allianz gibt Auskunft über die größten Störfaktoren beim Autofahren

29 Jan 10:00 am

Über eine Million Euro muss das Versicherungsunternehmen Allianz jährlich in die Schadensregulierung im Kraftfahrbereich stecken. Das nahm man zum Anlass, um einmal den Unfallursachen genauer auf den Grund zu gehen. Es stellte sich heraus, das technische Mängel wie defekte Bremsen kaum bei den Unfallzahlen ins Gewicht fallen. Hauptsächlich ist es das Verhalten des Fahrers, was zu Unfällen führt. Verblüffend ist in diesem Zusammenhang, dass es nicht nur die modernen Geräte im Auto sind, welche die Aufmerksamkeit des Fahrers vom Straßenverkehr ablenken.

Natürlich ist das Handy im Fahrzeug ein großer Störfaktor. Klingelt es, fühlt man sich gezwungen, den Anruf entgegenzunehmen. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Studie des Versicherungskonzerns Allianz gibt Auskunft über die größten Störfaktoren beim Autofahren
  • |
  • Kommentieren

Der Tokyo Autosalon ist für Tuningfans genau das Richtige

27 Jan 10:00 am

Bringt man Tokio mit Autos in Zusammenhang, fällt zumeist der Name Tokyo Motor Show. Es gibt aber noch eine Messe, die vor allem die Herzen der Tuningfans höher schlagen lässt. Beim Tokyo Autosalon versammelt sich alles, was in Sachen Tuning einen Namen hat. Gerade ist die letzte Messe vorbei. Sie fand vom 13. bis 15. Januar 2012 statt. Einer der am häufigsten vertretenen Aussteller war Toyota. Der Autobauer war gleich mit 15 Modellen am Start. Verschiedene Tuner nahmen sich diesen an, allein fünf Modelle stammen von Gazoo-Racing, dem Motorsport-Team von Toyota.

Die Autos des Autosalons in Tokio muten futuristisch an. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Der Tokyo Autosalon ist für Tuningfans genau das Richtige
  • |
  • Kommentieren

Namensänderung bei Passat – künftig fährt man den CC

25 Jan 10:00 am

Der Passat, die allseits bekannte Limousine von VW, bekommt einen neuen Namen. Künftig gibt man sich mit zwei Buchstaben zufrieden. Der Passat heißt nun schlicht und einfach CC. Das geht aber nicht einher mit weniger Komfort. CC ist die Abkürzung für Comfort-Coupé. Gebaut wird dieses Auto bereits seit vier Jahren, die meisten Abnehmer fanden sich bisher in den USA. Das soll sich nach einem Facelifting nun ändern. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Namensänderung bei Passat – künftig fährt man den CC
  • |
  • Kommentieren

Das Schweizer Unternehmen Rinspeed steht für verrückte Ideen rund ums Auto

23 Jan 10:00 am

In der Schweiz scheint der Erfindungsreichtum keine Grenzen zu kennen. Bezieht man diesen auf das Auto, stößt man früher oder später auf den Namen Rinspeed. Traditionell werden alljährlich zum Genfer Autosalon – der nächste findet vom 8. bis 18. März 2012 statt – die neuesten Studien des Unternehmens vorgestellt.

Aktuell hat sich Rinspeed dem Smart angenommen. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Das Schweizer Unternehmen Rinspeed steht für verrückte Ideen rund ums Auto
  • |
  • Kommentieren

Auch im letzten Jahr ist das Autofahren wieder teurer geworden

22 Jan 10:00 am

Was viele Autofahrer bereits ahnten, wurde nun offiziell bestätigt. Das Autofahren ist auch im letzten Jahr wieder teurer geworden. In Zahlen ausgedrückt stiegen die Anschaffungs- und Unterhaltungskosten für ein Auto gegenüber 2010 um 4,2 Prozent. Die Inflationsrate liegt dagegen nur bei 2,3 Prozent, war also um einiges niedriger. Schuld an der deutlichen Erhöhung sind in erster Linie die steigenden Spritpreise. Satte elf Prozent gingen die Preise an den Tankstellen in 2011 hoch. Aber es geht noch schlimmer. Im Jahre 2005 stiegen die Benzinpreise um 28,9 Prozent. Insgesamt wurde das Autofahren von 2005 bis zum letzten Jahr um 16,3 Prozent teurer.

Laut dem ADAC erreichten die Benzinpreise 2011 ein Rekordhoch. Durchschnittlich wurden für den Liter Benzin 19,7 Cent mehr fällig als im Vorjahr. Eine enorme Erhöhung des Literpreises beobachtete man vor allem beim Diesel. Hier waren genau die 19,7 Cent zu finden, die die durchschnittliche Erhöhung des Gesamtpreises ausmachten. Am 18. November 2011 erreichte Diesel den Jahreshöchstwert von 1,499 Euro. Die Benzinpreise waren am 29. April am höchsten. Da kostete der Liter Super E 10 durchschnittlich 1,612 Euro. Noch nie zuvor war Benzin so teuer, gab der ADAC bekannt. Inwieweit der Otto-Normalverbraucher allerdings die Preise von E 10 in einem Vergleich als aussagekräftig wertet, bleibt jedem selbst überlassen. Tankte man im letzten Jahr 50 Liter, musste man dementsprechend etwa zehn Euro mehr dafür ausgeben als 2010.

Ebenfalls einen Anteil an dem teuren Autofahrerjahr 2011 haben die Versicherungskonzerne. Sie erhöhten gleichfalls im letzten Jahr die Preise. Während es an den Tankstellen offensichtlich war – schließlich hat man es den Zapfsäulen tagtäglich verfolgen können -, verlief der Erhöhungsprozess eher schleichend und kaum erkennbar. Immerhin gibt es an Autoversicherungen eine große Auswahl und man kann sich die günstigste heraussuchen. In der Gesamtheit betrachtet stiegen allerdings auch dort die Preise an. Natürlich nicht so enorm, wie beim Sprit, aber es wurde ebenso an der Preisschraube gedreht.

Bildquelle: dmytrok / Flickr

  • Kommentare deaktiviert für Auch im letzten Jahr ist das Autofahren wieder teurer geworden
  • |
  • Kommentieren

Im Winter ist die Pflege des Autos besonders wichtig

20 Jan 10:00 am

Der Winter ist nicht nur für uns Menschen eine harte Jahreszeit, unsere Autos haben es noch viel schwerer. Während wir in ihrem Inneren gemütlich im Warmen sitzen, müssen sie sich für uns durch Schnee, Matsch und Regen kämpfen und salzgetränkte Straßen bezwingen. Da ist es doch fair, ihnen ab und an ein wenig Extrapflege zu gönnen.

Im Winter ist regelmäßige Pflege Pflicht, um das Auto vor Schäden infolge der kalten Jahreszeit zu schützen. Wer viel unterwegs ist, sollte einmal in der Woche die Waschanlage aufsuchen, Gelegenheitsfahrer wenigstens einmal im Monat. Solange die Temperaturen nicht unter dem Gefrierpunkt liegen, macht dem Fahrzeug die Nässe nichts aus. Sind es jedoch weniger als null Grad, ist ein Programm mit Trocknung empfehlenswert. So beugt man dem Einfrieren von Fahrzeugteilen vor.

Schnee und Eis sowie grober Schmutz werden vor der Wäsche mit der Hand entfernt. Schnee lässt sich problemlos mit einem Handfeger abkehren. Stark verschmutzte Felgen oder Eis in den Radkästen rückt man mit dem Hochdruckreiniger zu Leibe. Aber Vorsicht! Die Reifen direkt darf man im Winter nicht mit diesem abspritzen. Wie Tests ergaben, sind die Pneus schon nach fünf Sekunden Bearbeitung mit einem harten Wasserstrahl enorm gefährdet. Das Gummi kann durch die ansteigende Temperatur im Inneren Blasen bilden.

Viele haben Angst vor einfrierenden Türschlössern. Dem begegnet man durch das Anbringen von Klebestreifen. Dadurch gelangt kein Wasser in den Schließzylinder. Nach dem Waschen müssen die Scheibenwischer mit einem sauberen Tuch gereinigt und anschließend trockengerieben werden. Die Sauberkeit der Scheibenwischer kontrolliert man am besten vor jeder Fahrt. Anfrierender Schmutz beeinträchtigt ihre Leistung enorm, was während der Fahrt sehr gefährlich werden kann. Außerdem begünstigt Schmutz auf den Wischern das Festfrieren an der Scheibe. Eine Beschädigung ist die Folge.

Welche Auswirkungen Streusalz auf unsere Autos hat, ist dagegen umstritten. Der Lack ist nahezu unempfindlich, solange das Salz nicht verrieben wird. Schwierigkeiten sind beim Unterboden und bei den Bremsen möglich. Einige Autobauer setzen auf verzinkte Karosserien. Manche Autos bringen ein ESP-System mit, welches die Bremsen automatisch von Streusalz befreit. Trotzdem ist in der Waschstraße die Unterbodenwäsche als Zusatz zu empfehlen.

Bildquelle: regionalblind / Flickr

  • Kommentare deaktiviert für Im Winter ist die Pflege des Autos besonders wichtig
  • |
  • Kommentieren

Gutes Zeugnis für die deutschen Autos – im weltweiten Vergleich sind sie besonders zuverlässig

18 Jan 6:11 pm

Die Dekra hat sich die Mühe gemacht, die Ergebnisse von mehr als 15 Millionen Hauptuntersuchungen der letzten zwei Jahre genauer zu begutachten und in einem Report zusammenzufassen. Vor allen Dingen die deutschen Autobauer dürften von dessen Aussage begeistert sein. Ihre Modelle schnitten im Gegensatz zu ausländischen Fabrikaten überdurchschnittlich gut ab. Audi konnte sich den Titel „Bester aller Klassen“ sichern. Genauer gesagt ist es der A4, der die Liste anführt. Es folgen die Mercedes C-Klasse und noch einmal Audi, diesmal mit dem A6.

Die Mängel sind bei den deutschen Autos überaus gering. Insgesamt sieben Fahrzeugklassen wurden für den Bericht gebildet. Es waren somit 21 Podiumsplätze zu vergeben. 14 Mal gingen sie an deutsche Fabrikate, sechs Mal stand ein deutsches Auto auf Platz eins. Nur bei den Kleinwagen konnten sich die Japaner durchsetzen.

Der Dekra-Report verfolgt das Ziel, Käufer von Gebrauchtwagen über die typischen Mängel der einzelnen Modelle aufzuklären, und zwar bis ins Detail. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Gutes Zeugnis für die deutschen Autos – im weltweiten Vergleich sind sie besonders zuverlässig
  • |
  • Kommentieren

Derzeit blickt alles nach Detroit zur großen Motorshow

16 Jan 2:04 pm

Es ist einer der Events des Jahres in der Automobilbranche: Die Detroit Motorshow. Seit 1907 wird das Autojahr mit der North American International Auto Show eröffnet. So lautet der offizielle Name dieser Veranstaltung. Die Detroit Motorshow ist die größte Motorshow in den USA. Im Jahre 2012 findet sie vom 9. bis 22. Januar im Cobo Center statt. Es liegt direkt am Washington Boulevard, mitten in Motown. Was hier präsentiert wird, ist richtungsweisend für das aktuelle Jahr und hat oft auch noch darüber hinaus großen Einfluss auf die Autoindustrie.

Hauptsächlich sind es die US-Hersteller, die auf der Motorshow in Detroit ihre neuesten Entwicklungen erstmalig dem Publikum vorstellen. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Derzeit blickt alles nach Detroit zur großen Motorshow
  • |
  • Kommentieren

Regeln im Straßenverkehr

15 Jan 10:00 am

Auf Autobahnen und vor allem aber in der Stadt gibt es immer wieder Differenzen zwischen den Autofahrern, weil viele nicht genau wissen, was ist denn nun wirklich erlaubt und was nicht. Deshalb gibt es hier inzwischen noch mehr Regelungen und Gesetze, die das Fahren erleichtern und für mehr Ordnung im Straßenverkehr sorgen sollen. Vor allem in der Stadt ist dies wichtig. mehr…

  • Kommentare deaktiviert für Regeln im Straßenverkehr
  • |
  • Kommentieren